/ Für Lehrende

Die Sonderausstellung „STARKER TOBACK – eine Kolonialware mit Spätfolgen“ ist in verschiedene Sachinseln gegliedert, die sich mit gesellschaftlichen, wirtschaftlichen, biologischen und medizinischen Aspekten rund um die nikotinhaltige Pflanze auseinandersetzen.

Durch diesen interdisziplinären Aufbau eignet sich die Ausstellung ideal für einen Schulbesuch und kann je nach Bedarf verschiedene Schulfächer in der Mittel- und Oberstufe bedienen – angefangen bei Biologie über Weltkunde und Geschichte bis hin zu Kunst.

 

Die Ausstellung bietet einen Einstieg in folgende Bereiche:

• Tabak als Kolonialware: Sklaverei in der Neuen Welt

• Tabakfabrikation und -handel in der Region Flensburg

• Tabakanbau in Schleswig-Holstein nach dem 2. Weltkrieg

• Die Kulturgeschichte des Rauchens

• Tabakwerbung

• Tabak und Seefahrt

• Gewerkschaften

• Tabak und das Frauenbild

• Kinder- und Frauenarbeit

• Biologische Eigenschaften der Tabakpflanzen

• Die Gefahren des Rauchens – für sich selbst und für die Umwelt

 

Zurzeit sind leider keine Führungen möglich. Sie können aber gerne zusammen mit Ihrer Schulklasse die Ausstellung auf eigene Faust erkunden – vorzugsweise vor dem eigentlichen Öffnungsbeginn (11:30 Uhr), damit Sie ungestört und sicher Ihren Besuch bei uns gestalten können.

Bei Interesse melden Sie sich gerne bei uns, wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Download
Arbeitsaufträge für einen Schulbesuch der Sonderausstellung „STARKER TOBACK – eine Kolonialware mit Spätfolgen“
Hier finden Sie Arbeitsbögen für eine Klasse (ca. 32 Personen) der Klassenstufe 6-9, die einen Besuch der Sonderausstellung begleiten können.
Arbeitsbögen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 726.8 KB

 

STARKER TOBACK

eine Kooperationsausstellung zwischen dem Flensburger Schifffahrtsmuseum und dem Naturwissenschaftlichen Museum Flensburg, in Zusammenarbeit mit und gefördert durch das Land Schleswig-Holstein im Rahmen der grenzüberschreitenden Gartenschau BLUMEN BAUEN BRÜCKEN in Flensburg

 

Schiffbrücke 39 24939 Flensburg

 

Di. - So. 11.30 – 17.00 Uhr